RSV-Osthelden Sportler erfolgreich auf Helgoland

09.05.2013

203 Starter  -  42,195 km  -   400 Höhenmeter 

Seinen ersten Lauf-Marathon absolvierte Steffen Janz auf der Hochseeinsel Helgoland. Der RSV-Athlet tauschte sein Rennrad gegen Laufschuhe und lief die Distanz in einer Zeit von 4.08,33 Std. Das bedeutete Rang 91 von 203 Startern.

Nach 12 Wochen Lauftraining, mit Unterstützung der Laufgruppe des SG-Siegen Giersberg, konnte der als Geheimtipp geltende Marathon in Angriff genommen werden. Bei strahlenden Sonnenschein und wolkenlosen Himmel mußten 5 Runden á 8,5 km über die Insel absolviert werden. Nach einer kurzen Einlaufphase mußten die Läufer eine 15% Steigung den “Düsenjäger” bezwingen. Anschließend führte die Strecke ins Oberland von Helgoland, dort herrschten Windgeschwindigkeiten bis zu Stärke 5. Als sei das nicht genug galt es hier noch einige Treppenstufen zu überwinden. Die malerische Landschaft mit den beeindruckenden roten Felsen und die gute Luft entschädigten jedoch für jeden Kilometer. Am Schluss der Runde mußten noch einige Kilometer über die Mole gelaufen werden. Hier entstand teilweise der Eindruck man läuft ins offene Meer.
Eine wirklich beeindruckende Atmosphäre boten die Zuschauer und rund um die Strecke.

Sehr bemerkenswert ist: 197 Läufer von 203 gestarteten Teilnehmern kamen auf dieser schwierigen Strecke nach 42,195 km ins Ziel.

 Steffen Janz auf Helgoland

 Bildunterschrift: Steffen Janz auf Helgoland


Weitere Auskunft:

RSV Osthelden
Jens Junghanns
Tel.: 02732 55 48 30
E-Mail: junghanns@rsvosthelden.de